Menü

Projekte - Referenzen

Projekt / Referenz Pumpenmonitoring

Projekt / Referenz Pumpenmonitoring

Pumpenmonitoring Gemeinde Horst

Auftraggeber: Schleswig-Holstein Netz AG
Projektleitung: Pascal

Monteure: Marc und Chris

Der erste Schritt im Rahmen des Projekts umfasste die Begehung der einzelnen Pumpstationen. Ziel dieser Begehung war es, eine gründliche Prüfung durchzuführen und genau zu dokumentieren, welche Maßnahmen erforderlich sind, um die Pumpstationen mit moderner Sensorik zur Erkennung von Alarmzuständen auszustatten. Während dieser Begehung wurden sämtliche relevante Aspekte in Betracht gezogen, angefangen bei den baulichen Gegebenheiten bis hin zu den spezifischen Anforderungen der Pumpstationen. Durch diese detaillierte Analyse konnten wir einen genauen Überblick über den Installationsbedarf gewinnen. 

Im zweiten Schritt erfolgte die eigentliche Installation der Sensorik. Dies umfasste nicht nur das physische Anbringen der Sensoren, sondern auch eine umfassende Inbetriebnahme des gesamten Systems. Hierbei lag ein besonderes Augenmerk auf der Qualitätssicherung, um sicherzustellen, dass die Sensoren ordnungsgemäß funktionieren und die Alarmzustände zuverlässig erkannt werden. Nach Abschluss der Installation folgte eine gründliche Systemwartung. Die abschließende Dokumentation des gesamten Prozesses ist von zentraler Bedeutung. Hierbei wurden nicht nur alle durchgeführten Schritte festgehalten, sondern auch sämtliche technische Spezifikationen und Einstellungen dokumentiert. Diese Dokumentation bildet die Grundlage für zukünftige Wartungsarbeiten, erleichtert die Nachverfolgung von Änderungen und stellt sicher, dass sämtliche Maßnahmen den geltenden Standards und Vorschriften entsprechen. Durch diesen sorgfältigen und professionellen Ansatz gewährleisten wir nicht nur die effiziente Installation der Sensorik, sondern auch einen zuverlässigen und nachhaltigen Betrieb der Pumpenstation im Sinne der Sicherheit und Leistungsfähigkeit der Gesamtsystems.